+++ Achtung: A B G E S A G T +++

Liebe Slam-Freund*innen!

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation haben wir in den letzten Tagen sehr gründlich die Lage unsere Veranstaltung am 20. März betreffend durchdacht und sind zu dem Schluss gekommen, dass im Sinne des Schutzes aller eine Absage des Slams die einzig richtige Entscheidung ist. Wir hoffen diesbezüglich auf euer Verständnis!

Natürlich bekommt ihr die Möglichkeit, eure bereits gekauften Tickets zurückzugeben. Dies geschieht jeweils über die Vorverkaufswege, über die ihr eure Karten besorgt hattet. Sollten dazu Fragen auftreten, meldet euch natürlich sehr gern, wir helfen natürlich weiter! Bitte beachtet dabei, dass es möglich ist, dass sich etwaige Rückzahlungen u.Ä. durch das Wochenende etwas verzögern können.

Zudem eine Bitte: Sollte es manch einer/einem von euch finanziell möglich sein, bereits gekaufte Tickets nicht zurückzugeben, freuen wir uns über die kleine finanzielle Unterstützung, um bereits angefallene Kosten wie Werbung, Miete usw. zu bezahlen! Danke!

Unsere nächsten Slams sind aktuell für den Mai geplant. Wir halten euch diesbezüglich natürlich auf dem Laufenden und warten wie alle die Entwicklungen der nächsten Wochen ab.

Passt auf euch und eure Mitmenschen auf!
Liebe Grüße
Euer Slammer Filet-Team

Januar Filet // Flyer

Das erste Slammer Filet des Jahres 2020 – und damit auch der Beginn einer neuen Ära: Nach vielen schönen und erfolgreichen Jahren im Tower Musikclub findet Bremens größter Poetry Slam ab sofort eine neue Heimat in der Schaulust im Güterbahnhof, in der in den vergangenen Jahren schon einige tolle Specials stattfanden.

Für das Publikum heißt das: Bequeme Sitzplätze für alle, weiterhin eine zentrale Lage nur wenige Fußminuten vom Hauptbahnhof entfernt und natürlich erstklassige Poet*innen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in uriger, charmanter Atmosphäre.

Im Line-Up u.a.:

Tobias Kunze (Hannover)
Rita Apel (Bremen)
Jann Wattjes (Esens)
Malte Küppers (Duisburg)
Simeon Buß (Bremen)
Conni Fauck (Rotenburg)
Matti Linke (Celle)

Jetzt schon Tickets sichern und Geld sparen! Der Einlass am Abend beginnt um 19 Uhr, Beginn des Bühnenprogramms ist um 20 Uhr. Durch die Veranstaltung führt wie gewohnt Sebastian Butte.

Preise:
6€ im Offline-VVK bei Go Bäng!
6,50€ (inkl. Gebühren) im Online-VVK (Eventbrite, siehe Ticketlink)
8€ an der Abendkasse

Die Veranstaltung wird präsentiert vom Lebendige Literatur e.V. und Radio Bremen Zwei.

Xmas Special 2019 // Flyer

Mitten in die Vorweihnachtszeit hinein präsentiert das Slammer Filet eine literarische Bescherung der exquisiten Art: Das mittlerweile schon legendäre Weihnachtsspecial in der Kesselhalle des Kulturzentrums Schlachthof am Freitag, den 20. Dezember. In Bremens vielleicht schönster Veranstaltungslocation streitet eine handverlesene Auswahl der besten und wortgewandtesten Slammer*innen des Landes um die Krone beim XXL-Jahresabschluss des Slammer Filets.

Moderiert wird der Abend wie gewohnt von Bremens Slam-Urgestein Sebastian Butte.

Tickets gibt es im Vorverkauf direkt im Schlachthof zu den Öffnungszeiten des Büros (Montag – Freitag 10 – 19 Uhr), online via Eventbrite oder an der Abendkasse.

Einlass: 18 Uhr / Beginn: 19:30 Uhr

Eintritt:
8€ im Offline-VVK
8,50€ Online-VVK
10€ Abendkasse

Freie Sitzplatzwahl

Die Veranstaltung wird präsentiert von Radio Bremen Zwei
und dem Lebendige Literatur e.V.

Slam Bremen macht Theater III // 2019

Poetry Slam ist zurück auf Bremens ganz großer Bühne! Nach den rauschenden – und restlos ausverkauften – Shows im Oktober 2017 und 2018, gehen der im Kulturzentrum Lagerhaus beheimatete Slam Bremen und das Theater Bremen in die dritte Poesie-Runde. Und schreiben ihre gemeinsame Erfolgsgeschichte im modernen Wort-Sport fort.

In Kooperation mit dem hannoverschen Slam-Verbund „Macht Worte!“ und dem Bremer Slammer Filet, treten am Samstag, dem 12. Oktober, unter dem Motto „Slam Bremen macht Theater“ im Theater am Goetheplatz erneut fünf der besten Live-Poet*innen Deutschlands im Worte-Wettstreit gegeneinander an.
Ab 20 Uhr treffen sie dabei auf eine überaus schlagfertige Auswahl der Bremer Slam-Elite.

Das Line-Up:

An den Lesestart gehen die ungeschlagene Grande Dame des deutschsprachigen Poetry Slams Marlene Stamerjohanns (Wilhelmshaven), der zweimalige Deutsche Meister im Team-Slam Julian Heun (Berlin), der Poetry Slammer, Reise-Autor („Auf Jesu Spuren“) und Ex-Bremer Bleu Broode aka. Nils Straatmann (Leipzig), die Haltungs- und Schreibgewissenschaftlerin Meral Ziegler (Düsseldorf) und der Autor, Rapper und Slam-Pointen-Derwisch Sulaiman Masomi (Köln). Sie treffen auf die Bühnenpoetin, Schriftstellerin und Theaterautorin Theresa Sperling (Nordhorn), den Landesmeister im Poetry Slam für Bremen/Niedersachsen 2015 Simeon Buß und last but not least die überzeugte Nachhaltigkeits-Kurzgeschichtlerin Conni Fauck (Rotenburg).

Moderiert wird dieses außergewöhnliche Poesie-Spektakel von Bremens Theater-Slam erprobtem Power-Duo Sven Kamin und Sebastian Butte. Schwergewichtig und dennoch leichtfüßig bis schlagfertig führen sie durch diese wogende Dichter*innenschlacht der poetischen Extraklasse.

Ort: Theater Bremen
Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 18,- Euro, ermäßigt: 12,- Euro

DER VORVERKAUF LÄUFT!

Eine Veranstaltung vom Theater Bremen, Lagerhaus Bremen und Slam Bremen. In Kooperation mit „Macht Worte!“ – der hannoversche Poetry Slam und Slammer Filet.

Open Air Special // 2019

SAVE THE DATE!

Es ist endlich wieder so weit: Der große Open Air Slam im Kulturzentrum Schlachthof steht vor der Tür, eines der absoluten Highlights des Slamjahres.

Dieses Mal u.a. mit Mona Harry, die nicht zuletzt durch ihre Ode an Norddeutschland überregionale Bekanntheit erlang, dem amtierenden Landesmeister für Bremen + Niedersachsen, William Laing, dem Finalisten der deutschsprachigen Meisterschaften 2018, Michel Kühn, und vielen weiteren großartigen Slammer*innen aus dem deutschsprachigen Raum.

Tickets gibt es ab sofort im Büro des Schlachthofs
oder online via Eventbrite.

Einlass: 19 Uhr
Eintritt: 7€ im VVK (online zzgl. Gebühren) / 9€ Abendkasse

Die Veranstaltung wird präsentiert vom Lebendige Literatur e.V. und von Bremen Zwei.