April Filet // Flyer

Das 10jährige Jubiläum liegt hinter uns. Kein Grund aber, in irgendeiner Form nachzulassen. Auch im April erwarten wir wunderbare Gäste von fern und nah, die um die goldene Fischdose streiten.

Im Line-Up u.a.:

Björn Gögge (Essen)
Tabea Farnbacher (Hannover)
Johannes Floehr (Krefeld)
Ezgi Zengin (Augsburg)
Kai Olaf Stehrenberg (Hannover)
Hanna Filiz (Bremen)

tbc…

Moderation: Sebastian Butte

Einlass 19 Uhr / Beginn ca. 20 Uhr
Eintritt: 6€ VVK / 7€ AK (falls noch verfügbar)

Tickets bekommt ihr ab Mittwoch, den 4. April wieder bei Go Bäng in Bremen und im Golden Shop.

Die Veranstaltung ist teilbestuhlt und wird präsentiert vom Lebendige Literatur e.V. und Bremen Zwei.

Geburtstags-Filet #10 // Flyer

Am 27. März 2008 fand unser allererster Poetry Slam, unser allererstes Slammer Filet statt. Nun steht dieses für uns sehr besondere Jubiläum an.
Wir blicken zurück auf sagenhafte zehn Jahre Bühnenliteratur in einem sich immer wieder wandelnden Format, bei dem uns aber drei Dinge stets entscheidend geblieben sind: Die Poet*Innen mit ihrer Kunst, die Nähe zum Publikum und – bei aller Professionalisierung der Szene – der alternativ, subkulturelle Charme des Slams. Deshalb schenken wir euch und uns selbst natürlich eine große Gala mit grandiosen Künstler_Innen, die uns über viele Jahre begleitet haben, aber wir bleiben dabei ganz bewusst auch dem Ort treu, an dem damals alles begann, dem Tower Musikclub.

Alle Infos zum Line-Up und zum bald beginnenden Vorverkauf hier in Kürze, aber für eure Kalender hier schon mal der Termin:

(Kar-)Freitag, 30. März
Einlass 19 Uhr, Beginn ca. 20 Uhr

Moderation: Sebastian Butte

Die Veranstaltung ist teilbestuhlt.

_______________

Es wird mal laut, mal leise, witzig, tiefsinnig oder politisch – auf jeden Fall aber immer abwechslungsreich und unterhaltsam – das ist Slam Poetry!

Die Regeln sind mehr als einfach:
Slammer_Innen aller Farćon performen ihre Texte und das Publikum bestimmt, wen es am Besten findet. Am Ende gibt es eine(n) Gewinner_In, aber vor allem jede Menge frische Bühnenliteratur.

Februar Filet // Flyer

Nach dem fantastischen Jahresauftakt gibt es natürlich überhaupt keinerlei Grund, nicht gleich nahtlos famos weiterzumachen: Auch im Februar begrüßen wir wieder überregionale Hotshots der deutschsprachigen Poetry Slam-Landschaft, die sich mit den vielversprechendsten Wortakrobat_Innen der lokalen Szene um die Gunst des Publikums duellieren. Lyrisch, politisch, witzig. Kritisch, rasant, vielfältig. Slammer Filet – der originale Slam im Tower.

Einlass: 19 Uhr / Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 5€ (nur Abendkasse)
Moderation: Sebastian Butte

Die Veranstaltung ist teilbestuhlt.

_______________

Es wird mal laut, mal leise, witzig, tiefsinnig oder politisch – auf jeden Fall aber immer abwechslungsreich und unterhaltsam – das ist Slam Poetry!

Die Regeln sind mehr als einfach:
Slammer_Innen aller Farćon performen ihre Texte und das Publikum bestimmt, wen es am Besten findet. Am Ende gibt es eine(n) Gewinner_In, aber vor allem jede Menge frische Bühnenliteratur.

Januar Filet // Flyer

Der erste Poetry Slam im neuen Jahr!
Wie immer mit handverlesenen Slammer_Innen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Das Establishment der Szene trifft brandheiße Newcomer_Innen und lokale Szenegrößen – die Mischung für fast 10 Jahre poetische Orgasmen auf der Bühne und im Publikum. Oder kurz: Slammer Filet.

Dieses Mal u.a. mit:

Samuel Kramer (Frankfurt)
Julia Szymik (Köln)
August Klar (Paderborn)
Jessy James LaFleur (Berlin)
Stef (München)
Sarah Nass (Braunschweig)
Knut-Alexander Höhn (OHZ)

Einlass ab 18:30 Uhr / Beginn ca. 19:30 Uhr
Eintritt: 5€ (nur Abendkasse)

Die Veranstaltung ist teilbestuhlt.

_______________

Es wird mal laut, mal leise, witzig, tiefsinnig oder politisch – auf jeden Fall aber immer abwechslungsreich und unterhaltsam – das ist Slam Poetry!

Die Regeln sind mehr als einfach:
Slammer_Innen aller Farćon performen ihre Texte und das Publikum bestimmt, wen es am Besten findet. Am Ende gibt es eine(n) Gewinner_In, aber vor allem jede Menge frische Bühnenliteratur.